Der Leif

Wer ist eigentlich der Leif?

Leif von Leif & in Farbe / © Reinhard ScheibeHi. Servus & Hallo. Ich bin der Leif von Leif & in Farbe – ein in Würde gealtertes Spielkind.
Spiele faszinieren mich schon mein ganzen Leben – seit ein paar Jahren ist die große Leidenschaft für Brettspiele wieder aufgeflammt, nachdem ich sehr lange hauptsächlich Rollenspiele gespielt habe. Das Schwarze Auge war der heilige Gral meiner späten Jugend und ich habe dort viele Jahre als der Große böse Meister meine Spieler durch manch stimmungsvolles Abenteuer geführt.

Davor, in Kindheit und früher Jugend, waren es vornehmlich die Computerspiele welche meine ungeteilte Aufmerksamkeit hatten – zum Leidwesen meiner Mutter und so manchem Lehrer. Damals war es aber auch nicht so einfach wie heute an gute Brettspiele heranzukommen. Ich kann mich aber noch gut an Spiele wie "Die Peking Akte", "Hotel" oder "Heroes Quest" erinnern – das waren definitiv einige der Highlights.

Heutzutage ist es ein Leichtes an gute Brettspiele heranzukommen – durch vermehrte Fachgeschäfte vor Ort, aber auch durch die viele Online-Händler mit Kampfpreisen und Speed-Delivery. Und natürlich gibt es heutzutage deutlich mehr (gute) Brettspiele als damals.

So wurde mit der Zeit aus meiner Rollenspielgruppe die "Fantasy-Stammtisch-Runde" (auch DSA-Seniorengruppe genannt), welche sich aus Zeitgründen (leider) nicht mehr zum Rollenspielen treffen, sondern einmal im Monat meiner Brettspielleidenschaft ausgesetzt werden. Denn neben dem reinen Spielen – wofür als Familienvater leider nie genug Zeit da ist – gehört auch eine große Portion Sammelleidenschaft dazu.

Was spielt er denn genau für Spiele?

Was meinen Geschmack bezüglich Genres angeht bin ich recht flexibel, habe aber mit Sicherheit einen starken Hang zum Storytelling und Fantasy-Setting. Das sind wahrscheinlich die Rollenspielnachwehen! Ich liebe Spiele mit komplexen Regeln (zum Leidwesen meines einen Freundes...) und kooperative Spiele (zum Leidwesen meines anderen Freundes...). Ich mag Spiele mit Zombies und Spiele mit Miniaturen – und die Kombination aus beiden ist grandios.

Aber auch einfache Spiele, gute Familienspiele oder Kartenspiele wissen mich zu begeistern. Aber es gibt auch immer mal Spiele von denen gefühlt jeder schwärmt, die mich aber völlig kaltlassen, wie z.B. Hanabi – welches sogar Spiel des Jahres wurde. Was ist das denn für ein Spiel???

Momentan ganz groß im Kurs bei mir (und meiner Familie) stehen die EXIT Games. Mit meinem Fantasy-Stammtisch sind momentan T.I.M.E. Stories, Descent 2 oder Villen des Wahnsinns angesagt und ich habe eine feste Runde für Arkham Horror das Kartenspiel.

Und was soll diese Seite?

Ich habe vor einiger Zeit angefangen mich mit dem Thema "YouTube" auseinander zu setzen. Ja, ich weiß – ein Pionier bin da nicht gerade. Aber hier bot sich eine schöne Gelegenheit ein wenig von meinen Brettspielen zu zeigen. Da ich leider (bisher) nicht so häufig zum Video drehen komme wie ich gerne würde, hatte ich schon länger die Idee zusätzlich zu den Videos ein paar Texte online zu stellen. Aus diesem Grund bastel ich jetzt schon seit einiger Zeit an dieser Website. Mein Ziel ist es Brettspiele oder anderer Spielkram der mich begeistern in Text, Bild und Video für andere Interessierte aufzubereiten. Dabei stehen ganz klar die Spiele im Vordergrund, welche mich persönlich ansprechen und welche ich auch selbst gerne spiele. Dies ist kein umfassender Überblick über die Brettspiellandschaft – dafür gibt es andere, wirklich gute Webseiten oder YouTube Kanäle.

Leif & in Farbe ist mein experimentelles Spaßprojekt – ich hoffe Ihr habt auch ein wenig Freude damit. Wohin die Reise geht, weiß ich selbst noch nicht – aber schön, dass Ihr dabei seid. :-)

Über Anregungen und/oder Kritik freue ich mich sehr. Schreibt mir einfach direkt per E-Mail an dailyleif@gmail.com, hinterlasst mir hier unten auf der Seite einen Kommentar oder kontaktiert mich über meine Facebook-Seite.

"Alea iacta est" – wie wir Lateiner sagen. ;-)

Euer Leif

Deine Meinung...